"Beten ist die Kraftquelle für alles."

 

Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzen-der der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), im Gespräch mit Gemeindebriefautor Reinhard Ellsel


„Beten, Tun des Gerechten und Warten auf Gottes Zeit“: Sollte dieses Bonhoeffer-Zitat ein Leitspruch für unser christliches Leben sein?


Das sind Begriffe, die Dietrich Bonhoeffer im Mai 1944 aus dem Gefängnis in einem Brief an sein Patenkind zur Taufe geschrieben hat. Entscheidend ist, dass man diese Dinge nicht voneinander trennt. Beten ist die Kraftquelle für alles, ist das Gespräch mit Gott; dass man sich orientieren lässt, dass man sich etwas sagen lässt, dass man das, was einem auf der Seele liegt, vor Gott bringt. Aber man kann das Beten nie vom Handeln, nie vom Tun des Gerechten trennen. Man kann nicht an Gott glauben, ohne sich anrühren zu lassen vom Leid des Nächsten. Das geht nicht.


Das klingt ein wenig nach der Benediktiner-Regel „Ora et labora“, „Bete und arbeite“.


Ja, das ist sicher ganz ähnlich. Aber ich mag das Wort „arbeiten“ nicht so gerne. Denn am Ende ist es nicht „Arbeit“, dass ich mir womöglich verdienen muss, dass Gott mich liebt; dass sozusagen mein moralisches Punktekonto hoch genug wird. Nein, es ist genau umgekehrt: Gott liebt mich. Ich bin Gottes gutes kostbares Geschöpf. Und diese Liebe Gottes, die ich spüre, die fließt über zum Nächsten. Das ist die Bewegung.

 

Warten auf die Zeit Gottes. Das ist wahrscheinlich das Schwierigste.

 

Auf jeden Fall ist es eines der wichtigsten Dinge in unserer Zeit, dass wir die Hoffnung nicht verlieren. Dass wir wissen, wohin diese Welt geht. Sie geht nicht in ein dunkles Loch – sie geht zu auf den neuen Himmel und die neue Erde, in der alle Tränen abgewischt werden, wo kein Leid, kein Geschrei mehr sein wird. Und persönlich darf ich wissen, dass Gott gute Gedanken mit mir hat, dass ich keine Angst zu haben brauche. Und dass ich von Neuem immer wieder die Kraft habe, zu tun, was ich zu tun habe, und mich auch einzusetzen – nicht nur für mich selbst, sondern auch für andere.

 

Herrnhuter Losung heute

Gemeinde-kirchenrats-wahl 2019

-   -   -   -   -   -

Kandidaten-vorstellung

 

Wahltermin:

3. November

Hier finden sie uns

Evangelische Gesamtkirchengemeinde Beeskow
Pfarr- und Gemeindehaus Beeskow

Gemeindebüro

Brandstraße 35
15848 Beeskow
Telefon +49 3366 20485

Gemeindebüro geöffnet:

dienstags 9 bis 12 Uhr,

donnerstags 9 bis 11 Uhr, 

donnerstags 16 bis 18 Uhr,

freitags 9 bis 11 Uhr.

 

Verkürzte Öffnungszeiten

in den Ferien

Diese Webseite informiert Sie über unsere Gemeinde. Auf den einzelnen Seiten finden Sie alles Wissenswerte. Für Anregungen, Ihre Meinung und Kritik sind wir Ihnen dank-bar. Sprechen Sie mit uns oder senden Sie uns eine E- Mail mit Hilfe des Formulars.

Wir sind gerne für Sie da!

Nächste Aktualisierung:

Dienstag, 22. Oktober