Gloria

 

Das „Gloria in excelsis" ist ursprünglich eine Doxologie (Lobpreis) der Griechisch sprechenden Christenheit des Ostens. In deren Morgengottesdienst und auch in der Abendmahlsliturgie wurde das „Ehre sei Gott in der Höhe" nach dem Gesang der Engel aus dem Lukasevangelium 2, 14 angestimmt.

Die Kirche des Westens übernahm im 6. Jahrhundert den Lobpreis in der lateinischen Übersetzung („Gloria in excelsis") zunächst als festlichen Eingangsgesang zu Weihnachten. Die heutige Textfassung geht auf das 9. Jahrhundert zurück. Seit dem Mittelalter erklingt es an den kirchlichen Sonn- und Feiertagen außer in der Advents- und Passionszeit.

In der Reformationszeit dichtete Nikolaus Decius das heute weithin bekannte Gloria-Lied „Allein Gott in der Höh sei Ehr" (EG 179).

Das „große" (erweiterte) Gloria ist ein Mosaik aus lobpreisenden Psalmversen. Allerdings ist es in vielen Gemeinden heute üblich, nur einen kleinen Ausschnitt und eine Liedstrophe aus dem Decius-Lied zu singen. „Es wäre eine lohnenswerte Aufgabe, in unseren Gemeinden das ganze Gloria wiederzugewinnen", schreibt Christoph Albrecht in seiner „Einführung in die Liturgik".

Die Melodie des Decius-Liedes erfuhr über einige Generationen von Gottesdienstbesuchern hinweg kleine aber nicht notwendige Veränderungen zum Original. Seit 2010 unterstützt die Orgel in Beeskow mit entsprechenden Harmonien die originale Melodie – und die Gottesdienstbesucher singen gut mit!

Hier finden sie uns

Evangelische Gesamtkirchengemeinde Beeskow
Pfarr- und Gemeindehaus Beeskow

Gemeindebüro

Brandstraße 35
15848 Beeskow
Telefon +49 3366 20485

Gemeindebüro geöffnet:

dienstags 9 bis 12 Uhr,

donnerstags 9 bis 11 Uhr,

donnerstags 16 bis 18 Uhr,

freitags 9 bis 12 Uhr.

 

Verkürzte Öffnungszeiten

in den Ferien

Neue Homepage online

www.evangelische-kirche-beeskow.de

Ab sofort finden Sie online aktuellste Informationen im Internet.